Fahrzeugflotte

Ausbildung zum Brandschutzhelfer gem. ASR 2.2 am 05.07.2016

 

Ein schwerer Brand verursacht häufig nicht nur Personen- und Vermögensschäden, sondern kann die gesamte Existenz eines Unternehmens gefährden. Die Wirksamkeit von Brandschutzmaßnahmen und -einrichtungen kann wesentlich zur Vermeidung folgenschwerer Brände beitragen.

 

Die Notwendigkeit von Brandschutzunterweisungen und Feuerlöschübungen ergeben sich aus dem Arbeitsschutzgesetz und verschiedenen Unfallverhütungsvorschriften. Wir bieten Ihnen unterschiedliche Formen der Brandschutzschulungen, individuell abgestimmt für Firmen, Behörden, Vereine und

Organisationen, an.

 

- Brandschutzunterweisungen

- Ausbildung zum Brandschutzhelfer

- Ausbildung zum Evakuierungshelfer

 

In jedem Betrieb müssen Mitarbeiter als Brandschutz-

helfer ausgebildet sein. Ihre Anzahl richtet sich nach

der Brandgefährdung. In Normalfall ist ein Anteil von

fünf Prozent der Beschäftigten ausreichend, wobei

auch Schichtbetrieb und Abwesenheit einzelner Be-

schäftigter zu berücksichtigen sind.

 

Unsere Ausbildung zum Brandschutzhelfer entspricht

den Regeln der ASR A2.2. Der theoretische Teil ver-

mittelt bauliche, technische und organisatorische

Kenntnisse. Im Praxisteil üben wir aktiv den Einsatz

verschiedener Löschgeräte und -taktiken.

 

Am 05.07.2016 findet in unserem Betrieb findet in unserem Hause die Ausbildung zum Brandschutzhelfer gem. ASR 2.2

in der Zeit ca. von 9.00 - ca. 14.00 Uhr statt.

An diesem Termin´sind noch bis zu 8 weitere Plätze frei, sollten Sie interesse haben bekommen Sie alle weiteren Informationen telefonisch unter der rufnummer 0209/15525-0

 

Eine Anfahrtsskizze wurde unter dem Button "Pressemitteilungen " zum download bereitgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der Otto Doetsch GmbH

 

 

 

 

Aktuelles

Nach über einem Jahrhundert an der Ringstraße 91 im Zentrum von Gelsenkirchen hat das Traditionsunternehmen Otto Doetsch GmbH im Jahr 2015 eine neue Heimat gefunden. Der neue Firmensitz an der Johannes-Rau-Allee im Stadtquartier Graf Bismarck bietet genügend Platz. Auf einer Fläche von 3.200 Quadratmetern entstanden neue Räume für Verkauf, Produktion, Verwaltung und Schulungen. Für die beiden Brüder Hanns-Ulrich und Wolfgang Doetsch, die das Unternehmen bereits in der vierten Generation leiten, ist der Umzug ein klares Bekenntnis zum Standort Gelsenkirchen.